Home
Feste & Events
Jugendfeuerwehr
Geschichte
Wettkampfgruppe
Pickelhauben
Fotos
Geschichte
Einsätze
Kontakt
Impressum



Jugendfeuerwehr

Dienst: jeden Freitag, ab 17:00 Uhr

 

 


15 Jahre Jugendfeuerwehr Kirchgellersen - Stolz auf die hervorragende Jugendarbeit

Die Jugendfeuerwehr Kirchgellersen besteht seit 15 Jahren. Ein Grund zum Feiern. So stand der Jubiläumstag ganz im Zeichen der jugendlichen  Brandschützer. Morgens um halb acht trafen sich alle Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Gellersen zum Jugendfeuerwehrseminar. Den ganzen Tag über hatte sie gedachte Einsätze abzuarbeiten. 

 

Zuerst war Theorieunterricht angesagt, dann wurden die Jugendfeuerwehrmitglieder, genau wie die Aktiven, in Züge aufgeteilt und zum Gruppenführer, Melder, Angriffstrupp usw. bestimmt.

 

Sie besetzten ihre Fahrzeuge und wurden über Funk alarmiert. Zum Beispiel zu einer Technischen Hilfsleistung an der Schmiede in Kirchgellersen. Dort befreiten sie mithilfe der Hebekissen ein „Kind“, also eine Übungspuppe, das unter einem landwirtschaftlichen Anhänger eingeklemmt war.

In Richtung Dachtmissen wurde eine unklare Rauchentwicklung gemeldet. Einer der drei Züge rückte aus und richtete die Wasserversorgung von der Hauptstraße bis in die Ferienhaussiedlung her, um zum Löschangriff vorzugehen.

Ein weiterer Zug wurde nach Reppenstedt zu einem Containerbrand alarmiert. Zum Glück blieb Zeit für eine Mittagspause. Dann hieß es wieder einsatzbereit sein: Gebäudebrand in Südergellersen. Dorthin rückten zwei Züge aus und fanden eine verqualmte Schmiede und echtes (kontrolliertes) Feuer vor. Auch ein Fehlalarm einer Brandmeldeanlage gehörte zum realistischen Feuerwehralltag dazu! Nach einer verdienten Kaffeepause rückten alle drei Löschzüge zur Abschlussübung nach Heiligenthal aus.

 

Am Abend, bei einer kleinen Feierstunde, hielt Ortsbrandmeister Jürgen Cordes Rückblick auf 15 Jahre Jugendfeuerwehr. Er zeigte sich stolz auf 15 Jahre hervorragende Feuerwehrarbeit. Ortsbrandmeister Cordes: „In der Kinderfeuerwehr wird ebenfalls hervorragende Arbeit geleistet, bis heute konnten 19 Kinder aus der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr wechseln. Dadurch wird der Fortbestand der Jugendfeuerwehr gesichert. Auch in der Einsatzabteilung macht sich die Jugendarbeit bemerkbar. Seit Gründung der Jugendfeuerwehr konnten 23 Jugendliche in die Einsatzabteilung übernommen werden“. Samtgemeindebürgermeister Röttgers legte in seinen Dankesworten noch einen drauf: „ Die Jugendfeuerwehr ist die Zukunft der Feuerwehr und der Mitglieder sind die Ortsbrandmeister von Morgen“. Begeistert von der Arbeit der Jugendfeuerwehr war auch Kirchgellersens Bürgermeisterin Ursula Freitag, sie hatte sich am Tage selbst von der Qualität der Ausbildung bei den Übungen überzeugt.

 

 

Jugendwarte Birgit und Henning Cordes sind seit Anfang an dabei und bekamen auch vom Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers, Kirchgellersens Bürgermeisterin Ursula Freitag und Feuerschutzausschussvorsitzenden Hans-Jürgen Nischk viel Lob und Dank für die Arbeit. Alle überreichten kleine Geschenke an die Jugendfeuerwehr.

 

Zu den Bilder gelangt ihr hier

Bericht von Rainer Schütz

 

 

Freiwillige Feuerwehr Südergellersen